Praxis für einen Hautarzt

St. Gallerstrasse, Rorschach
Umbau und Innenarchitektur
Ausgeführt 2012

Der bestehende Gewerbe- und Wohnungsbau befindet sich im Zentrum von Rorschach. Die Gebäudestruktur ist basierend auf tragenden, massiven Aussenwänden sowie einem Stahlbetonstützenraster im Innern der Gewerbegeschosse. Da die Organisation sowie der Ausdruck der Praxis des Vormieters nicht mit den Anforderungen der Bauherrschaft überein stimmte, beschlossen wir uns, die Räumlichkeiten bis auf den Rohbau zurück zu führen.

Der neue Grundriss ist so organisiert, dass die Behandlungszimmer sowie Empfang und Aufenthaltsraum an der Fassade angeordnet sind. Die dienenden Räume, welche nicht für den längeren Aufenthalt bestimmt sind wie Apotheke, Labor, Lichttherapie Zimmer und die Nasszellen sind in einem innen liegenden «Möbel» als Kern zusammengefasst.

Dieser Kern, dessen Wände teilweise auch als raumhaltige Schicht mit Schränken ausgebildet wurden, ist mit seiden scheinenden, eloxierten Aluminiumpaneelen verkleidet. Diese verleihen der Praxis eine gewisse Eleganz und Wertigkeit. Die indirekte Lichtführung oberhalb des Kerns leitet den Besucher, über den Empfang, zu den jeweiligen Behandlungszimmern. Über die Raumhohen Glaseinsätze der Türen zu den Zimmern wird zusätzlich natürliches Licht in den Korridor geleitet sowie die Eingänge zu den Behandlungsräumen klar ersichtlich markiert.

Als Gegensatz zur harten metallischen Oberfläche des Kerns sind die restlichen Wandflächen mit einer weich und wohnlich wirkenden Tapete versehen. Die in der Wand flächenbündig eingelassenen Sockelleisten und Blockrahmentüren aus Holz sowie die im Ausdruck reduzierten Einbauten verleihen der Praxis einen modernen Charakter. Die Farbgebung ist bewusst zurückhaltend in zeitlos wirkenden Erdtönen gehalten. Komplettiert wird die Architektur durch eine gezielt ausgewählte Möblierung, und Ausstattung.

Möblierung Konzept in Zusammenarbeit mit Widmer Wohnen AG, Gossau SG

Bauleitung Andreas Pfister Architekten GmbH

Bauherrschaft Privat